Schlagwort-Archive: Design

Der Trick mit der Optik

Alles nur Geschmackssache? Wahrscheinlich schon. Ködervarianten gibt es viele. Viele Gute aber auch einige, die in meinen Augen nicht wirklich Sinn machen oder einfach nur am Ziel vorbei schießen.

Ihre Daseinsberechtigung haben am Ende aber irgendwie alle, denn sonst gäbe es sie am Markt nicht. Zumindest nicht besonders lange.

Der Firetiger-Barsch ist eins der beliebtesten Designs für´s Nachtangeln oder bei trübem Wasser

Junge, das Ding muss geil aussehen, sonst wird es nicht gekauft! Mit diesem Satz wurde ich vor einigen Jahren konfrontiert. Zum Teil stimmt es, ja. Mit gutem Marketing konnte man schon immer den größten Schrott verkaufen nur weil es gut aussieht. Denn bei geiler Optik sinkt schließlich die Hemmschwelle drastisch, verrückte Sachen zu tun ;-)

Steckt da aber wirklich nicht mehr dahinter?

Kaum eine Farbe wird stärker unterschätzt als Schwarz

Sicherlich, mit der Köderfarbe bzw. dem Design erweitert sich die Spielwiese extrem. So gibt es getreu dem Motto: „das Auge angelt mit“ gerade in dem Farben-Sektor nix was es nicht gibt. Ich vertrete jedoch die Meinung, dass man mit überschaubarer Anzahl der Köderfarben trotzdem sehr erfolgreich sein kann.

Meine Antwort lautet also: Junge, das Ding muss fangen!

Im klaren Wasser trumpft die blaue Flanke besonders auf

Wenn ich mir die Kunstköder-Entwicklung auf dem Markt in den letzten Jahren ansehe, muss ich immer wieder schmunzeln. Das Rad bzw. in dem Fall der Kunstköder wurde nun mal vor ewiger Zeit schon erfunden. Nun geht es drum voneinander zu kopieren, Trends zu setzen und die Kopien zu vermarkten.

Ich gehe bei der Anzahl verschiedener Designs mit der Zeit mit und biete euch ein paar Grundfarben an, damit ihr mit gutem Gefühl den Zandergummi ins Wasser werft. Denn Glaube versetzt bekanntlich Berge und das ist gerade beim Angeln die Grundvoraussetzung ;-)

Denkt dran… Junge, das Ding muss fangen!