House Of Helga

Der Frühling lässt uns heuer durchaus etwas zappeln. Oder wurden wir einfach nur in der letzten Jahren verwöhnt? Es ist schließlich immer eine Frage der persönlichen Erwartungshaltung.
Meine Erwartungshaltung ist relativ klar. Wenn es nach mir gehen würde, könnte der Frühling gleich nach Abschluss der Winter-Raubfischsaison beginnen.
Aber wir sind ja bekanntlich nicht bei „wünsch dir was“ :-)

Megageiler Fisch! Die braune Farbe kommt auf dem Foto leider nicht so gut rüber.

So verlief heuer der Start beißwilliger Fische aufgrund der kalten Temperaturen relativ schleppend. Anfangs hatte ich immer wieder gute Nachläufer. Man hat aber gemerkt, dass die Forellen einfach noch nicht flink genug sind um sich den Köder zu schnappen.
Außerdem hat ja im Winter sowieso alles der böse Kormoran rausgefressen. Jedes mal musste ich mir den Text vom Bauern anhören, der mich nur müde angelächelt hat. Jetzt bist du schon wieder da? Da ist nix mehr drin! Alles was der Kormoran nicht erwischt hat, hat der Mink gefressen.
Feindbilder gibt es also genug. Wenn´s hilft…

Helga oder doch Helge? Der wohnt auf alle Fälle schon länger im Bach!

Nun werden die Forellen immer munterer aber vor allem immer angriffslustiger. Und wenn man den richtigen Tag erwischt und die Fische ON sind, dann kann man selbst in einem leer gefischt geglaubten Bach wahre Sternstunden erleben!