Sommerlicher Start

Von Frühling kann kaum die Rede sein. Das Wetter spielt wieder mal verrückt und nun haben wir nach dem Winter im März auf ein mal Sommer. Vollgassommer! Durch die tägliche Sonneneinstrahlung schoss die Wassertemperatur in Rekordzeit hoch.

Schöne Bachforelle in der Abenddämmerung.

Geht man am Ufer der Donau entlang so fällt auf, dass die Fische extrem gut abgelaicht haben. Man kann Brutfische ohne Ende beobachten. Die relativ hohe und konstante Wassertemperatur im Uferbereich hat sicherlich einen positiven Einfluss darauf, dass heuer besonders viele Fischarten durchgekommen sind.

Zweifarbiger Spiegelkarpfen. Ein tolles Tier!

Forellen, Karpfen, Waller. So starte ich meistens in die Saison. Auch wenn der Start sehr sommerlich war, machte es den Fischen anscheinend nichts aus. Die Beißfrequenz war in den letzten Wochen mehr als ok! Es ging halt alles ein bisschen schneller als sonst.

Waller sind bei warmen Wassertemperaturen besonders aktiv.

Ich bin gespannt wie es weiter geht. Bald sollten Barsche, Rapfen und Zander wieder auf Touren kommen. Gerade bei diesem sehr guten Kleinfischvorkommen, ist der Tisch für die Raubfische perfekt gedeckt.