127…Danke für den Hybrida!

Mitte der Woche telefoniere ich mit Uli, der am Wochenende noch mal an den Brombachsee fahren will. Es ist echt ein klasse Gewässer mit viel Struktur und toller Landschaft, schwärmt Uli. Da stehen die Chancen einen richtig dicken zu fangen wirklich nicht schlecht, heißt es weiter. Ich wünsche Uli viel Glück und lasse ihn wissen, dass ich wie immer eine Berichtserstattung noch am Sonntag erwarte.

01_127...Danke für den Hybrida

Als ich am Sonntag, nach einer anstrengenden Arbeitswoche mit angehängter nächtlichen Zandersession, aufstehe erscheint auf meinem Handy, 3 entgangene Anrufe und eine neue Nachricht. Total verschlafen schaue ich mir die SMS an und bin deutlich verwirrt. Die Nachricht ist vom Uli und er schreibt:

“127…. danke für den hybrida!“

Hybrida?, 127?, was ist los? Ziemlich schnell trifft es mich wie ein Blitz. Ja klar, als ich heuer die Testwobbler vom Gregor Babiarz bekam gab ich ihm ein Modell zum Testen. Uli wollte damals einen Hybrida beim Dave in Cottbus auf Hecht probieren und bekam den B1 Crankbait zum Schleppen von mir. Tja, was soll ich sagen? Zielfisch gefangen, zwar etwas später als geplant aber bei diesem Exemplar nimmt man die Zeitverzögerung gern in Kauf. Ein Hecht mit 127cm hat gerade in unseren Breitengraden ganz klar das Potential zum “Fisch des Lebens!“.

02_127...Danke für den Hybrida

Ich bedanke mich an der Stelle noch mal beim Gregor für die Bereitstellung der Testwobbler und gratuliere Uli zum Traumesox!