50+ Barsch!

Irgendwie mache ich es mir jedes Jahr zum Ziel, möglichst einen Hecht jenseits der Metermarke, einen 90+ Zander sowie einen dicken Barsch in der Donau zu fangen. Der größte Hecht brachte es heuer auf 109cm und der Zander maß 92cm. Beim Barsch bin ich dieses Jahr bis jetzt bei 44cm stehen geblieben. Dabei habe ich ins Barschangeln echt sehr viel Zeit investiert, so dass gerade da die Ausbeute relativ mau ausgefallen ist. Anfang Dezember habe ich die gezielte Angelei auf Barsch für das Jahr 2017 abgeschlossen. Eigentlich.

gute 50cm zeigte der Meterstab

Als ich mich letztens mit Uli bei unserem Angelfachhändler des Vertrauens auf einen schnellen Kaffee getroffen habe, sind wir spontan auf die Idee gekommen, es nochmal heuer gezielt auf Barsch zu probieren. Uli wusste eine Stelle, an der er letztens viele Wasservögel inkl. Kormorane beobachtet hat. Und so starteten wir am späten Nachmittag dort einen Versuch.
Mit vielen Bissen haben wir natürlich nicht gerechnet. Jedoch ist es gerade im Winter schon so, dass wenn man die Fische mal gefunden hat, man durchaus Sternstunden erleben kann. Wir machten Strecke. Nach 2 Stunden kontaktloser Angelei, kurz vor der Dämmerung, haben wir nochmal einen Spot angefahren, der immer wieder für eine Überraschung gut ist.
Es dauerte nicht lange bis ich einen deutlichen Anfasser mit einem Anhieb quittierte. Der Widerstand und die Kopfschläge deuteten von Anfang an tatsächlich auf einen guten Barsch hin. Kurz vor der Steinpackung bockte der Fisch nochmal, drehte ein Kreis, so dass ich sogar die Bremse leicht aufmachen musste. Und dann kam er hoch, ein dicker makelloser Winterbarsch.

Geile Nummer! So einen großen Fisch gezielt zu fangen ist für mich immer etwas besonderes. Die exakte Messung ergab gute 50cm. Perfekter Jahresabschluss!